Lindenschule Sulingen Förderschule Lernen und Sprache

with Keine Kommentare

Edenstraße 39
27232 Sulingen

Telefon: 04271 9568-0
Fax: 04271 9568-22
E-Mail: lindenschule-sulingen@schulnet.diepholz.de

Internet: www.nibis.de/~lischusu


Ansprechperson(en): Lore Schmusch

Schulleitung: Lore Schmusch, Schulleiterin; Ralf Gutendorf, stellv. Schulleiter/ Datenschutzbeauftragter. Sekretariat: Katja Ahrens; Schulsozialarbeit Förderungsmöglichkeiten Bildung- und Teilhabe: Ingrid Langkau; Gleichstellungsbeauftragte Astrid Böhme – Stellv. Gleichstellungsbeauftragte Christiane Menzel.

Kommentar:
Förderschule in öffentlicher Trägerschaft

Sprechzeiten / Öffnungszeiten:

    Erreichbarkeit des Sekretariats 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr anschl. Anrufbeantworter — Sprechzeiten der Schulsozialarbeiterin, Förderungsmöglichkeiten Bildung- und Teilhabe Frau Langkau: Dienstag von 8:00 – 9:00 Uhr und Donnerstag von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung Tel: 04271 956819.

Angebote:

    Die Lindenschule arbeitet seit vielen Jahren kooperativ mit der benachbarten Oberschule Sulingen zusammen. Gemeinsam mit der Oberschule bieten wir den Hauptschulabschluss an. Ebenso gibt es im schulischen Bereich eine Kooperation mit dem Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup. Daneben bestehen auch Kooperationen mit nichtschulischen Einrichtungen.

Zielsetzung:

    Mit der Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes und der Veröffentlichung der entsprechenden Erlasse zur Inklusion verändert sich der Aufgabenbereich der Lindenschule. Ziel der Landesregierung ist die inklusive Beschulung aller Kinder in den Grund- und weiterführenden Schulen. Dabei werden im Rahmen des Erlasses Förderschullehrerstunden zur Unterstützung der Lehrkräfte an den allgemeinen Schulen zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig ist eine Aufnahme in die Förderschule im Förderschwerpunkt Lernen nur noch begrenzt möglich, da dieser seit mehreren Jahren aufsteigend ausläuft. Im Förderschwerpunkt Sprache können weiterhin Schülerinnen und Schüler eingeschult bzw. aufgenommen werden.

Aufgaben:

    Mit der Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes wandelt sich der Aufgabenbereich der Förderschule. Derzeit sind im Rahmen des Erlasses Förderschullehrkräfte an den Grund- und Sekundarschulen tätig. Aufgabe hier ist die Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit festgestelltem sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf, die in diesen Schulen inklusiv beschult werden. Die Lindenschule arbeitet als Förderzentrum für die Schulen des Einzugsbereichs und steht Erziehungsberechtigten, Lehrkräften usw. als Ansprechpartner für Beratungen zur Verfügung. Weiterhin werden Schülerinnen und Schüler im Förderschwerpunkt Sprache (Kl. 1 – 3) und in den noch bestehenden Klassen des Förderschwerpunkts Lernen unterrichtet. Zukünftig plant das Land Niedersachsen „Regionale Beratungs- und Unterstützungszentren inklusive Schule“ einzurichten, die Aufgaben des Förderzentrums übernehmen werden.