Gesundheitsamt Diepholz Landkreis Diepholz

with Keine Kommentare

Wellestraße 6
49356 Diepholz

Telefon: 05441 976-1801 (Zentrale)
Fax: 05441 976-1756
E-Mail: gesundheitsamt@diepholz.de

Internet: www.diepholz.de


Zentrale des Gesundheitsamtes: 05441 976-1801 Fachdienstleitung Dr. med. Egbert Tabeling Stefan Hempe (stv. FDL) Zimmer DH W107 Tel.: 05441 976-1851 E-Mail: stefan.hempe@diepholz.de Zuständigkeiten mit Ansprechpersonen unter „Aufgaben“ Amtsärztliche Sprechstunden – nur nach Terminabsprache – Dr. Gunnar Kotsch Tel. 04242 976-4620 E-Mail: gunnar.kotsch@diepholz.de Dr. Julia Lederbogen-Hülsen Tel.: 04242 976-4634 julia.lederbogen-huelsen@diepholz.de Dr. Susanne Mohrbutter, Susanne Tel.: 05441 976-1820 susanne.mohrbutter@diepholz.de Dr. Julia Steitz-Matiszick Tel.: 04242 976-4630 julia.steitz-matiszick@diepholz.de Dr. Ulrike Weiss Tel. 05441 976-1815 E-Mail: ulrike.weiss@diepholz.de Dr. Ingrid Sliwka, DH W003 (Honorarärztin) Sozialpsychiatrische Dienst Tel.: 05441 976-1844 E-Mail ingrid.sliwka@diepholz.de Dr. Myriam Kruse Tel.: 05441 976-1809 Leitung IWW Nord-Wasserlabor GmbH Wasserhygiene (Trink- und Badewasseruntersuchungen) Verwaltung Tel.: 05441 976-1832

Kommentar:
Das Gesundheitsamt ist eine Einrichtung des Landkreises Diepholz für alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises m.it Ansprechpersonen in Diepholz und Syke

Sprechzeiten / Öffnungszeiten:

    Montags bis donnerstags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr Freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr

Angebote:

    Das Gesundheitsamt ist eine Einrichtung des Landkreises Diepholz für alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises mit Ansprechpartner in Diepholz und Syke zu folgenden Angelegenheiten: Amtsärztliche Sprechstunden, Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz für den Lebensmittelbereich, Beratung und Betreuung von erwachsenen Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen, Beratung und Betreuung von chronisch Kranken und deren Angehörigen, Kinder- und Jugendgesundheitsdienst. Anerkannte Beratungsstelle „Familie in Not“ und Stiftung „Mutter und Kind“, Schwangerschaftskonfliktberatung nach § 219 StGB, Beratung für Familien mit entwicklungsverzögerten oder behinderten Kindern und Jugendlichen, Familienhebammen, Kindergarten- und Schuleingangsuntersuchungen, Infektionsschutz, Tuberkuloseberatungsstelle, Wasserhygiene (Trink- und Badewasseruntersuchungen) und dem Sozialpsychiatrischen Dienst.